fbpx

Ausstellungen in der lakeside gallery

 

18. Juni - 4. Juli 2020

Ausstellung MADE in GERMANY

Vom 18. bis 4. Juli 2020 zeigen wir die Arbeiten unserer deutschen Künstler Jürgen HeinzTim David Trillsam und Peer Kriesel.

Jürgen Heinz ist bekannt für seine Moving Sculptures. Er verleiht dem harten Stahl eine bewegte Leichtigkeit. Seine Objekte sind reduziert und konzentriert, puristisch und muskulös. Er erschafft ausdrucksstarke Symbole der Spannung und der befreienden Energie und vertraut der Lust und Fähigkeit des Betrachters, die vorgegebene dynamische Bewegung in der Phantasie fortzusetzen.

Tim David Trillsam hatten wir schon mehrfach in der Ausstellung und ist auch meistens bei unseren Messeauftritten dabei. Seine Arbeiten begeistern Kunstliebhaber und internationales Publikum durch die ganz eigene Handschrift des jungen Bildhauers, der sein Handwerk an der Fachschule für Holzbildhauerei im Berchtesgadener Land erlernte und diese klassische Disziplin mit einem Studium der Freien Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart vervollkommnete. Der Stil von Tim David Trillsam ist unverwechselbar und zielt darauf ab, beim Betrachter den Blick für Kleinigkeiten zu schärfen.

Peer Kriesel ist 1979 in Berlin geboren und arbeitet als Designer und Künstler in Berlin. Wir haben seine Werke bereits an der Contemporary Basel 2019 gezeigt. Nun sind sie auch in der Galerie in Unterägeri zu sehen. Seine Arbeiten sind immer überraschend. Was von weitem als Farbklecks wahrgenommen wird, birgt bei näherer Betrachtung aussergewöhnlich spannendes.

5. März - 13. Juni 2020

Helen Eggenschwiler - Gedruckte Traumrealität

Am 5. März eröffnen wir die Ausstellung mit der talentierten Künstlerin Helen Eggenschwiler (LU).

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellung in der lakeside gallery ein.

Helen Eggenschwiler ist eine junge und spannende Künstlerin mit grossem Potential. Entdeckt wurde sie im Rahmen der Kunstpause 2019 in Zug.

Die Jungkünstlerin setzt sich mit der Schnittstelle Fotografie, Druck und Malerei auseinander. Durch ein spezielles manuelles Druckverfahren wurden ausgedruckte Fotografien auf Leinwand oder Papier übertragen.

Als Gewinnerin der Kunstpause hat sie für die Ausstellung in der lakeside gallery neue Werke geschaffen. Es sind vielschichtige Bildwelten entstanden, die mit ihrem Licht an die Bildnisse von William Turner erinnern. Diese Werke entführen uns wiederum in imposante imaginäre ja surrealistische Welten und eröffnen den Blick auf eine neue spannende Kunstform.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 6. März 2020 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Oder besuchen Sie uns am

Künstlerapéro – Apéro mit der Künstlerin, 28. März 2020 von 13 – 16 Uhr

 

Die Ausstellung findet vom 5. März bis 13. Juni 2020 statt.

5. Dezember 2019 - 7. Februar 2020

Jahresausstellung 2019/2020 - Künstler*innen der Galerie

Erinnern Sie sich noch an die tollen Brunnen auf dem Schwingplatz des ESAF in Zug? Die Gestaltung erfolgte durch den Holzbildhauer Daniel Züsli aus Cham. Die lakeside gallery in Unterägeri stellt seine skizzenartigen Holzskulpturen sowie seine Quetschbilder gemeinsam mit Werken fünf anderer Künstler*innen anlässlich der Jahresausstellung aus. Es handelt sich um einen Rückblick auf die bereits ausgestellten Künstler*innen sowie um eine Vorschau auf die Ausstellungen im kommenden Jahr. So findet sich auch Helen Eggenschwiler (LU), die erfolgreiche Gewinnerin der Kunstpause, in der aktuellen Ausstellung. Sie überzeugt mit ihren mehrschichtigen Transferdrucken und schafft Landschaften die stark an Turner erinnern. Mit adema (ZG) und Doris Fedrizzi (SZ) sind zwei weitere Meister ihres Fachs, der Ölmalerei, vertreten. Abgerundet wird die Ausstellung durch die beiden deutschen Bildhauer Tim David Trillsam und Jürgen Heinz. Wo der eine sehr figürliche und sozialkritische Skulpturen schafft, sind die «Moving Sculptures» faszinierende bewegte Plastiken.

Die Jahresausstellung 2019/2020 ist den Künstler*innen der Galerie gewidmet.

Geniessen Sie ausgewählte Werke von

  • adema (Expressionismus/ZG)
  • Helen Eggenschwiler (Druck/LU)
  • Doris Fedrizzi (Berge/SZ)
  • Jürgen Heinz (Moving Sculptures/D)
  • Daniel Züsli (Holzarbeiten/ZG)
  • und Tim David Trillsam (Plastiken/D).

 

Anlässlich der Jahresausstellung sehen Sie einen Rückblick auf bereits ausgestellte Künstler*innen als auch eine Vorschau auf die neuen Künstler*innen im kommenden Ausstellungsjahr.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 5. Dezember 2019 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Oder besuchen Sie uns am

Neujahrsapéro, 7. Januar 2020 von 18 – 21 Uhr

Die Ausstellung dauert vom 5. Dezember 2019 bis 7. Februar 2020.

14. September - 25. Oktober 2019

adema - NEU GEMISCHT

André De Maertelaere (Künstlername adema) in Belgien geboren, absolvierte seine künstlerische Ausbildung an der Akademie Sint Lucas in Gent. Seit 1974 präsentierte er seine Werke in zahlreichen Ausstellungen in Belgien, Grossbritannien und der Schweiz. Seit 1990 unterrichtet er Anfänger und Fortgeschrittene in Malerei und Zeichnen (Klassik bis Moderne) – zuerst in Gent und. seit 2006 begleitet er Schüler in seinem Atelier in Zug.

Der Künstler ist ein Illusionist. Durch die geeignete Anordnung des Lichts kann er das Gefühl vermitteln, als sei das Bild eine farbenfrohe Realität. In Wirklichkeit ist aber das Licht die echte Realität und Medium des Bildes. Kann man das Bild im Licht betrachten, ist auch das Farbenspiel besser fühlbar.

Seine Werke lassen die innere Kraft erkennen und zeichnen sich durch starke, sehr vielseitige Motive und Kompositionen aus, die den Betrachtern einen mühelosen Zugang ermöglichen. Trotz der kräftigen Pinselführung arbeitet er mit einer gewissen Empfindsamkeit. Durch die breite Vielfalt, die in seinen Bildern zum Ausdruck kommt, wird der Betrachter stets aufs Neue überrascht. Hierbei spielt er mit zahlreichen und verschiedenartigen Einflüssen, die wir in der alltäglichen Realität erfahren. Der Betrachter soll sich so selbst sowie den Menschen im Künstler erkennen.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 14. September 2019 von 13 – 16 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Oder besuchen Sie uns am

Künstlerapéro, Apéro mit dem Künstler, 3. Oktober 2019 von 18 – 21 Uhr

Die Ausstellung dauert vom 14. September bis 25. Oktober 2019.

4. April - 16. Juni 2019

Alfons Bürgler - Körperschriften

Alfons Bürgler (*1936) – lebt und arbeitet in Steinen (SZ). Er widmete sich mehrere Jahre der gegenständlichen und der experimentellen Malerei und entdeckte vor einigen Jahren seine „Körperschriften“, eine eigenwillige Bildsprache.

Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen machten ihn einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und er bekam Aufträge zur künstlerischen Bereicherung von privaten oder öffentlichen Bauten. Seine Arbeitstechniken umfassen Acryl- und Ölmalerei, Aquarell, Zeichnung, Glasgravur, Collage, Skulptur und Fotografie.

Alfons Bürglers Werke leben vorwiegend von Zeichen und Figuren in Bewegung und erinnern an hieroglyphische Schriften, Runen und Tanz. Dies widerspiegelt auch seine ungewöhnlich intensive Lebensfreude, die wir gerne mit Ihnen anlässlich der Ausstellung teilen möchten.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 6. April 2019 von 13 – 16 Uhr

Künstlerapéro am 16. März 2019 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

 

Die Ausstellung findet vom 4. April bis 16. Juni 2019 statt.

28. Februar - 30. März 2019

Daniel Züsli - strukturiert & flachgedrückt

Am 2. März 2019 laden wir von 13 – 16 Uhr zur Vernissage mit dem inspirierenden Zuger Holzbildhauer Daniel Züsli ein. Passend zur Fasnacht etwas bunt – mit einer klaren Aussage.

Daniel Züsli beschäftigt sich in seinem Schaffen immer wieder mit dem Begriff und der Bedeutung von Druck. Sei es gesellschaftlicher, meteorologischer, mechanischer, medizinischer oder persönlicher Druck.
Alle Einwirkungen haben positive wie negative Auswirkungen auf Charakter, Aussehen und Verhalten.

Ihn interessiert die Gefühlswelt zerdrückter, bedrückter ja sogar entrückter Leute. Menschen, welche mit Druck zu Hochleistungen aufblühen und solche die daran zerbrechen. Oder einfach die Schönheit des Unbedrücktseins. Aber auch mechanische Eindrücke und Verformungen faszinieren ihn.

Diesen Druck packt er in seine Werke. Er zerdrückt sie oder schneidet sie «strukturiert» in Stücke. Diese Werke zeigen wir erstmalig in der lakeside gallery.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 2. März 2019 von 13 – 16 Uhr

Künstlerapéro am 12. März 2019 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

 

Die Ausstellung findet vom 28. Februar bis 30. März 2019 statt.

4. Dezember 2018 - 22. Februar 2019

Jahresausstellung 2018/2019

Einen fulminanten Abschluss des Ausstellungsjahres 2018 sowie einen wunderbaren Ausblick bildet die Jahresausstellung mit 9 herausragenden Künstlerinnen und Künstlern der lakeside gallery. 

So präsentieren wir einerseits Werke der Künstler, welche in diesem Jahr in der Galerie zu sehen waren, und andererseits erhalten Sie einen Ausblick auf einige der Künstler, welche im kommenden Ausstellungsjahr in der Galerie gezeigt werden. 

Die Vielfältigkeit macht die gute Mischung. 

Martin Riesen (Fraktale), Maura Patrizia Zoller (Abstrakt), Sussi Hodel (Menschen), Doris Fedrizzi (Berge), René Habermacher (Eisenobjekte) sowie Tim David Trillsam (Plastiken) und erstmalig «Schlafende Hunde wecken» (Surreales), 
«Heidi Müller» (Holzdrucke) und Alfons Bürgler (Körperschriften).

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 4. Dezember 2018 von 18 – 21 Uhr

Künstlerapéro am 26. Januar 2019 von 13 – 16 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

 

Die Ausstellung findet vom 6. Dezember 2018 bis 22. Februar 2019 statt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

25. Oktober - 24. November 2018

Ausstellung Doris Fedrizzi

Mit den Bildern von Doris Fedrizzi kann man die Faszination für Berge hautnah erleben. Ihre zwiespältige Beziehung zu den Bergen, die einerseits durch dir Schönheit und Imposanz bestechen und einen Weitblick ermöglichen aber andererseits auch mit Gefahren, ja sogar dem Tod verbunden ist, widerspiegelt sich in ihren eindrücklichen Werken.

Wir zeigen eine Auswahl ihres Schaffens der letzten Jahre.

Doris Fedrizzi kommt ursprünglich aus dem St. Galler Rheintal, lebt und arbeitet in Reichenburg im Kanton Schwyz – nahe an den grossen Bergen. Sie ist Mitglied der Gilde Schweizer Bergmaler und Kunst Schwyz. 

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 25. Oktober 2018 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Die Ausstellung dauert bis 24. November 2018.

Impressionen Vernissage 25.10.2018

6. September - 12. Oktober 2018

Ausstellung René Habermacher

Fibonacci sehen – unter diesem Titel stellt die lakeside gallery die Plastiken des Innerschweizers, René Habermacher, aus. Das Spiel mit Formen und gleichzeitig die spannende Umsetzung dieser Zahlenreihe findet schon seit Jahren in seinen Arbeiten einen festen Platz. So arbeitet er auch mit Licht, Zeit, Raum, Transparenz und Reflexion in verschiedenen Techniken und Materialien.

Als Ergänzung zu seinen Plastiken finden sich auch Arbeiten in der Digitalfotografie, die sich wiederum mit dem Licht befassen und so einen Bogen spannen.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 6. September 2018 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Die Ausstellung dauert bis 12. Oktober 2018.

Impressionen Vernissage 06.09.2018

21. Juni - 14. Juli 2018

Ausstellung Isabella Sedeka

Am neuen Standort der lakeside gallery geht das spannende Ausstellungsprogramm weiter. Wir zeigen vom 21. Juni bis 14. Juli die Arbeiten der Berliner Künstlerin Isabella Sedeka.

Sedekas Bilder wissen, dass sie angeschaut werden. Wie etwas verschlissene Diven verführen sie uns und halten uns auf Distanz, tänzeln zwischen Poesie und Prosa, Glamour und Trash, Schmutz und Schönheit. Alles ist wahr, nichts muss fixiert werden.

Isabella Sedeka, 1979 in Oppeln (Polen) geboren, genoss eine mehrjährige künstlerische Ausbildung in Mailand, Venedig, Hamburg und Berlin. Auf struktureller Ebene bestechen ihre abstrakten Arbeiten durch erlesene Materialien, allen voran Echt-Gold und -Silber, in Kombination mit Öl- oder Acrylfarben. Die ansatzweise ornamental aufgebauten Werke zeigen gewollt Spuren der Korrosion und entwickeln eine Patina, die an vergangene Zeitalter erinnert – zugleich wirken sie hoch modern. Im Spiel aus sich bildenden und sich wieder auflösenden Mustern und Texturen entsteht so ein mystischer Dialog durch die Zeit hindurch. Je nach Lichteinfall und Betrachtungswinkel leuchten die Bilder von innen heraus und gewähren Einblicke in sensible Welten. Im ewigen Spiel zwischen Sein und Schein tritt die Fülle des Lebens in Kontrast zur Vergänglichkeit der Form. – Die Arbeiten von Isabella Sedeka finden seit der Eröffnung ihres Berliner Ateliers im Jahr 2013 international grossen Anklang.

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 21. Juni 2018 von 18 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Die Ausstellung dauert bis 14. Juli 2018.

9. November - 24. November 2017

Ausstellung Martin Riesen (Rec.Design)

Die erste Ausstellung ist den Künstlern der Galerie gewidmet. Gezeigt werden Arbeiten von Martin Riesen (CH, Fraktal), Maura Patrizia Zoller (CH, Abstrakt), Jsabella Portmann (CH, Collagen) sowie Tim David Trillsam (D, Skulpturen).

Seien Sie willkommen uns anlässlich der

Vernissage am 9. November von 19 – 21 Uhr

zu besuchen und die spannenden Werke live zu sehen.

Martin Riesen