Martin Riesen (*1987)
rec.design

 

Als Kind von zwei Mathematikern, wurde ihm das Interesse für die Zahlenwelt schon in die Wiege gelegt. Martins Kindheit war jedoch stärker beeinflusst von der Natur. Vor allem die Wälder, Berge, Seen und die Tierwelt hatten es ihm Angetan. Dass auch die klassische Musik ihn zu der Zeit schon stark beeinflusste, konnte er sich erst viel später zugestehen.

 

Als Jugendlicher wechselte er vom Cello zur Bassgitarre, von der Klassik zum Blues, das Interesse zur psychedelischen Welt erwachte. Die psychedelische Welt interessierte ihn sowohl im musikalischen als auch im gestalterischen Sinne. Zur selben Zeit absolvierte Martin Riesen eine Lehre als Raumplanungszeichner, die ihm den Zugang zu grafischen und 3D Computerprogrammen, wie auch zu grossformatigen Druckern gab. Mit Siebdruck, Streetart und ersten Versuchen im Grafikdesign fand er den Weg in die digitale Farb- und Formwelt.

 

2009 gründete Martin mit Lukas Meier das VJ Duo „Rec.Design VJ Crew“ mit welchem er bis heute mit Videoanimationen und -projektionen unterwegs ist. Die über 200 Auftritte mit Installationen und Live Performances im In- und Ausland liessen ihn mit der Kunst wachsen. Zwei seiner grössten Erfolge waren, dass er einerseits für ein sechsmonatiges Künstlerstipendium in Argentinien ausgewählt wurde und andererseits der Förderpreis für freies Künstlerisches Schaffen des Kanton Zug (2015). Diese Meilensteine festigten seinen Weg.

 

Mehr und mehr beschäftigte sich Martin mit Fraktalen, welche die Faszinationen und Einflüsse seines Lebens sinnbildlich zusammenfassen – die Natur, die Musik und die psychedelische Farb- und Formwelt – und diese mit seiner Abstammung, der Mathematik vereinen.

 

Matin Riesen lebt und arbeitet in Zug.